REISEZIELE

Gutshaus Glantzhof

Namensgeber und Errichter des Ackergutes waren 1853 die Gebrüder Anton Friedrich Glantz und Johann Gottfried Glantz.

1945 wurde die Domäne enteignet und parzelliert. Heute wohnen 3 Familien in dem verputzten eingeschossigen Bau mit Krüppelwalmdach.

Den Denkmalgedanken hat man zu DDR-Zeiten und bei der Sanierung nach der Wende offenbar weitläufig ausgelegt. An beiden Giebeln und an der Rückseite des Gutshauses sind unterschiedliche Zweckanbauten als Eingangsbereich geschaffen worden, die einem Denkmal nicht gerecht werden.

Um so schöner ist die unbebaute Aussicht hinter dem Gut über die Felder.

Kontakt
Glantzhof
Strasburg (Uckermark)
Deutschland

IN DER NÄHE