REISEZIELE

Gutshaus Lemmersdorf

Zwischen 1840 und 1945 war das Gut im Besitz des Grafen von Schwerin aus Wolfshagen

Neben dem restaurierten und heute als Wohnhaus genutztem Gutshaus mit gepflegter Parkanlage (1835 nach Plänen von Lenne angelegt) liegen die teils zerfallenen riesigen Wirtschaftsgebäude, als wenn die Zeit hier stehengeblieben wäre.

Zwischen 1840 und 1945 war das Gut im Besitz des Grafen von Schwerin aus Wolfshagen, nach der Zwangsenteignung 1945 diente das Guthaus zunächst als Waisenhaus und später bis 1996 als Kinderheim mit Schule.

Kontakt
Lemmersdorf
Uckerland
Deutschland

IN DER NÄHE