REISEZIELE

Gutshaus (Herrenhaus) Groß Luckow

Das gepflegte Herrenhaus befindet sich am Ende einer neu aufgeforsteten Allee, die zu DDR-Zeiten verloren gegangen ist.

Stammsitz der Familie von Raven in Groß Luckow. Das 1995 durch die Familie zurückgekaufte Gutshaus mit Landschaftspark wurde 1912 im neobarocken Stil errichtet. Heute wird hier eine Ferienresidenz mit herrschaftlichem Wohnen im Ostseehinterland in 5 Schlafzimmern und dazugehörigen Veranstaltungsräumen im Erdgeschoss angeboten.

Das gepflegte Herrenhaus befindet sich am Ende einer neu aufgeforsteten Allee, die zu DDR-Zeiten verloren gegangen ist.

Einige Wirtschaftsgebäude des Gutes (wie ehemaliges Waschhaus, Scheune und Stallgebäude) sind deutlich älteren Baujahres und stehen gut erhalten ebenfalls unter Denkmalschutz.

In Sichtachse zum Herrenhaus derer von Raven befindet sich die auf einer leichten Anhöhe des Dorfangers Ende des 13. Jh. errichtete gotische Feldsteinkirche mit wunderschönen Wandmalereien, die zum Pfarramt Strasburg gehört.

Groß Luckow ist erstmals 1375 unter „locow major“ urkundlich erwähnt. Seither hat es sich bis zum Ende des 2. Weltkrieges im Besitz derer von Raven befunden. Von Raven ist ein typisches preußisches Landadelsgeschlecht, das der preußischen Armee zahlreiche Offiziere stellte. Mitglieder des Geschlechtes wurden ab 1757 auch in die mecklenburgische Ritterschaft aufgenommen.

Ein Besuch lässt die reiche Geschichte des Gutes erahnen. Groß Luckow liegt an der Landesgrenze zu Brandenburg in einer welligen Grundmoränenlandschaft.

Der in der Nähe gelegene Demenzsee lädt in den Sommermonaten ebenfalls zum Verweilen ein.

Kontakt
Groß Luckow
Deutschland


IN DER NÄHE