VERANSTALTUNGEN

Achtung: Bitte erkundigen Sie sich beim Veranstalter, ob die aufgeführte Veranstaltung stattfindet!

Senden Sie Ihre Veranstaltung an veranstaltung@brohmerberge.de

Nächste Veranstaltungen

04.06.2021   20:00 Uhr
KINOFILM „Das Leben ist ein Fest“

Kirche in Wittenborn

Das Leben ist ein Fest
Kann einem Hoch­zeits­planer etwas Schlim­meres passieren als ein verdor­benes Buffet, eine Hoch­zeits­ge­sell­schaft, die im Stau steht, ein Foto­graf, der sich dane­ben­be­nimmt, eine Band, die kurz­fristig absagt, und ein Team, das wegen einer Lebens­mit­tel­ver­gif­tung ausfällt? Wenn dann noch die eigene Frau die Schei­dung will und der Schwager in der Braut die große Liebe seines Lebens erkennt, ist das Chaos perfekt!


Der Bürger­verein Witten­born e.V. wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, die leer­ste­hende Dorf­kirche wieder zu beleben.

Die Kirche in Witten­born ist zwar kein kultur­his­to­ri­sches Kleinod, aber ein nettes, kleines, liebens­wertes Kirch­lein. Seit dem Beginn des 15. Jahr­hun­derts steht der Feld­steinbau. 600 Jahre lang war sie der kultu­relle Mittel­punkt des Dorfes. Rund Zwanzig Genera­tionen begrüßten hier ihre neuen Erden­bürger und verab­schie­deten sich von ihren Toten. Wir stellten uns die Frage, ob ausge­rechnet unsere Genera­tion unver­ant­wort­lich genug sein sollte, den gewach­senen Mittel­punkt des Dorfes verfallen zu lassen? 

Mehr Infor­ma­tionen unter http://bürgerverein-wittenborn.eu/

Natür­lich findet die Veran­stal­tung nur statt, wenn es die Rege­lungen erlauben. 

11.06.2021   20:00 Uhr
KINOFILM „Aus dem Nichts“

Kirche in Wittenborn

Aus dem Nichts
Katjas Mann Nuri und ihr Sohn Rocco kommen bei einem Bomben­an­schlag ums Leben. Sie betäubt ihre Trauer mit Drogen und hegt sogar Selbst­mord­ge­danken. Doch dann kommt die Polizei einem Neona­zi­paar auf die Spur, was Katjas Hoff­nungen weckt. Der Gedanke an Gerech­tig­keit gibt Katja endlich neuen Lebensmut. Als die mutmaß­li­chen Täter aus Mangel an Beweisen frei­ge­spro­chen werden, ist sie außer sich vor Wut.

Der Bürger­verein Witten­born e.V. wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, die leer­ste­hende Dorf­kirche wieder zu beleben.

Die Kirche in Witten­born ist zwar kein kultur­his­to­ri­sches Kleinod, aber ein nettes, kleines, liebens­wertes Kirch­lein. Seit dem Beginn des 15. Jahr­hun­derts steht der Feld­steinbau. 600 Jahre lang war sie der kultu­relle Mittel­punkt des Dorfes. Rund Zwanzig Genera­tionen begrüßten hier ihre neuen Erden­bürger und verab­schie­deten sich von ihren Toten. Wir stellten uns die Frage, ob ausge­rechnet unsere Genera­tion unver­ant­wort­lich genug sein sollte, den gewach­senen Mittel­punkt des Dorfes verfallen zu lassen? 

Mehr Infor­ma­tionen unter http://bürgerverein-wittenborn.eu/

Natür­lich findet die Veran­stal­tung nur statt, wenn es die Rege­lungen erlauben. 

18.06.2021   20:00 Uhr
KINOFILM „Narziss und Goldmund“

Kirche in Wittenborn

Narziss und Goldmund
Eine freie Adap­tion, die sich an die gleich­na­mige Erzäh­lung von Hermann Hesse aus dem Jahr 1930 anlehnt. Gold­mund soll im Kloster Maria­bronn studieren. Sein Vater hat ihn dorthin geschickt. Dort trifft er auf einen frommen Klos­ter­schüler namens Narziss. Der hat sich einer strengen Lebens­füh­rung unter­worfen und lebt völlig asketisch.

Der Bürger­verein Witten­born e.V. wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, die leer­ste­hende Dorf­kirche wieder zu beleben.

Die Kirche in Witten­born ist zwar kein kultur­his­to­ri­sches Kleinod, aber ein nettes, kleines, liebens­wertes Kirch­lein. Seit dem Beginn des 15. Jahr­hun­derts steht der Feld­steinbau. 600 Jahre lang war sie der kultu­relle Mittel­punkt des Dorfes. Rund Zwanzig Genera­tionen begrüßten hier ihre neuen Erden­bürger und verab­schie­deten sich von ihren Toten. Wir stellten uns die Frage, ob ausge­rechnet unsere Genera­tion unver­ant­wort­lich genug sein sollte, den gewach­senen Mittel­punkt des Dorfes verfallen zu lassen? 

Mehr Infor­ma­tionen unter http://bürgerverein-wittenborn.eu/

Natür­lich findet die Veran­stal­tung nur statt, wenn es die Rege­lungen erlauben. 

25.06.2021   20:00 Uhr
KINOFILM „Alles außer gewöhnlich“

Kirche in Wittenborn

Alles außer gewöhnlich
„Ich finde eine Lösung“: Was wie eine Floskel klingt, ist für den Sozi­al­ar­beiter Bruno und seinen Kollegen Malik gelebte Wirk­lich­keit. Und das, obwohl der Alltag mit einem wilden Haufen Azubis und autis­ti­schen Jugend­li­chen einige Heraus­for­de­rungen birgt. Das ewig klin­gelnde Notruf­handy lässt jedes Date platzen, und wenn Brunos Schütz­ling Joseph mal wieder die Notbremse zieht, ist das Chaos perfekt. Mit zupa­ckendem Enga­ge­ment und unver­wüst­li­chem Humor nehmen Bruno und Malik immer wieder den Kampf mit den Behörden auf und schaffen eine Gemein­schaft, in der jeder die Chance bekommt, über sich selbst hinauszuwachsen.

Der Bürger­verein Witten­born e.V. wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, die leer­ste­hende Dorf­kirche wieder zu beleben.

Die Kirche in Witten­born ist zwar kein kultur­his­to­ri­sches Kleinod, aber ein nettes, kleines, liebens­wertes Kirch­lein. Seit dem Beginn des 15. Jahr­hun­derts steht der Feld­steinbau. 600 Jahre lang war sie der kultu­relle Mittel­punkt des Dorfes. Rund Zwanzig Genera­tionen begrüßten hier ihre neuen Erden­bürger und verab­schie­deten sich von ihren Toten. Wir stellten uns die Frage, ob ausge­rechnet unsere Genera­tion unver­ant­wort­lich genug sein sollte, den gewach­senen Mittel­punkt des Dorfes verfallen zu lassen? 

Mehr Infor­ma­tionen unter http://bürgerverein-wittenborn.eu/

Natür­lich findet die Veran­stal­tung nur statt, wenn es die Rege­lungen erlauben. 

27.06.2021   15:00 Uhr
ÜBERRASCHUNGSFILM

Kirche in Wittenborn

Wir zeigen für unser jüngstes Publikum einen Überraschungsfilm!

Der Bürger­verein Witten­born e.V. wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, die leer­ste­hende Dorf­kirche wieder zu beleben.

Die Kirche in Witten­born ist zwar kein kultur­his­to­ri­sches Kleinod, aber ein nettes, kleines, liebens­wertes Kirch­lein. Seit dem Beginn des 15. Jahr­hun­derts steht der Feld­steinbau. 600 Jahre lang war sie der kultu­relle Mittel­punkt des Dorfes. Rund Zwanzig Genera­tionen begrüßten hier ihre neuen Erden­bürger und verab­schie­deten sich von ihren Toten. Wir stellten uns die Frage, ob ausge­rechnet unsere Genera­tion unver­ant­wort­lich genug sein sollte, den gewach­senen Mittel­punkt des Dorfes verfallen zu lassen? 

Mehr Infor­ma­tionen unter http://bürgerverein-wittenborn.eu/

Natür­lich findet die Veran­stal­tung nur statt, wenn es die Rege­lungen erlauben. 

Juli

02.07.2021   20:00 Uhr
KINOFILM „Freies Land“

Kirche in Wittenborn

Freies Land
1992 in Ostdeutsch­land: Über dem Land schwebt die vage Hoff­nung auf eine rosige Zukunft, doch auf dem Boden der Tatsa­chen macht sich Enttäu­schung breit. Dieser deut­sche Winter der Unzu­frie­den­heit entführt zwei sehr unter­schied­liche Ermittler in ein entle­genes Dorf, aus dem zwei Schwes­tern spurlos verschwunden sind.Zunächst scheint der Fall klar: in den Westen abge­hauen sind sie, so die einsil­bige Aussage der Nach­barn. Als die schwer miss­han­delten Leichen der beiden Schwes­tern gefunden werden, dämmert es den beiden Kommisaren, dass sie es mit einer Mord­serie zu tun haben und mit einer zutiefst verstörten Gemein­schaft, in der die Wahr­heit ihren Wert verloren hat.

Der Bürger­verein Witten­born e.V. wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, die leer­ste­hende Dorf­kirche wieder zu beleben.

Die Kirche in Witten­born ist zwar kein kultur­his­to­ri­sches Kleinod, aber ein nettes, kleines, liebens­wertes Kirch­lein. Seit dem Beginn des 15. Jahr­hun­derts steht der Feld­steinbau. 600 Jahre lang war sie der kultu­relle Mittel­punkt des Dorfes. Rund Zwanzig Genera­tionen begrüßten hier ihre neuen Erden­bürger und verab­schie­deten sich von ihren Toten. Wir stellten uns die Frage, ob ausge­rechnet unsere Genera­tion unver­ant­wort­lich genug sein sollte, den gewach­senen Mittel­punkt des Dorfes verfallen zu lassen? 

Mehr Infor­ma­tionen unter http://bürgerverein-wittenborn.eu/

Natür­lich findet die Veran­stal­tung nur statt, wenn es die Rege­lungen erlauben. 

09.07.2021   20:00 Uhr
KINOFILM „Happy ending“

Kirche in Wittenborn

Happy ending
Seit einer Ewig­keit hat Helle darauf gewartet, dass ihr Work­aholic-Ehemann Peter in Rente geht, damit sie ihren Lebens­abend gemeinsam verbringen können. Sie möchte mit ihm reisen und die Welt erkunden – doch als Peter nach seinem letzten Arbeitstag nach Hause kommt, nimmt ihr Leben eine über­ra­schende Wendung. Ein Streit entbrennt, der letzt­end­lich zur Tren­nung führt. Aber kann man nach 50 Jahren Ehe von vorne anfangen? Und kann man ohne den anderen über­haupt leben?

Der Bürger­verein Witten­born e.V. wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, die leer­ste­hende Dorf­kirche wieder zu beleben.

Die Kirche in Witten­born ist zwar kein kultur­his­to­ri­sches Kleinod, aber ein nettes, kleines, liebens­wertes Kirch­lein. Seit dem Beginn des 15. Jahr­hun­derts steht der Feld­steinbau. 600 Jahre lang war sie der kultu­relle Mittel­punkt des Dorfes. Rund Zwanzig Genera­tionen begrüßten hier ihre neuen Erden­bürger und verab­schie­deten sich von ihren Toten. Wir stellten uns die Frage, ob ausge­rechnet unsere Genera­tion unver­ant­wort­lich genug sein sollte, den gewach­senen Mittel­punkt des Dorfes verfallen zu lassen? 

Mehr Infor­ma­tionen unter http://bürgerverein-wittenborn.eu/

Natür­lich findet die Veran­stal­tung nur statt, wenn es die Rege­lungen erlauben. 

16.07.2021   20:00 Uhr
KINOFILM „Leid und Herrlichkeit“

Kirche in Wittenborn

Leid und Herrlichkeit
Regis­seur Salvador Mallo entdeckte schon früh seine Leiden­schaft für das große Kino und die Geschichten, die es erzählt. Gezeichnet von seinem exes­siven Leben blickt Salvador jetzt auf die Jahre zurück, in denen er als Regis­seur große Erfolge feierte, schmerz­liche Verluste hinnehmen musste, aber auch zu einem der inno­va­tivsten und erfolg­reichsten Film­schaf­fenden in Spanien wurde. Durch die Reise in seine Vergan­gen­heit und die Notwen­dig­keit diese zu erzählen, findet Salvador den Weg in ein neues Leben….

Der Bürger­verein Witten­born e.V. wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, die leer­ste­hende Dorf­kirche wieder zu beleben.

Die Kirche in Witten­born ist zwar kein kultur­his­to­ri­sches Kleinod, aber ein nettes, kleines, liebens­wertes Kirch­lein. Seit dem Beginn des 15. Jahr­hun­derts steht der Feld­steinbau. 600 Jahre lang war sie der kultu­relle Mittel­punkt des Dorfes. Rund Zwanzig Genera­tionen begrüßten hier ihre neuen Erden­bürger und verab­schie­deten sich von ihren Toten. Wir stellten uns die Frage, ob ausge­rechnet unsere Genera­tion unver­ant­wort­lich genug sein sollte, den gewach­senen Mittel­punkt des Dorfes verfallen zu lassen? 

Mehr Infor­ma­tionen unter http://bürgerverein-wittenborn.eu/

Natür­lich findet die Veran­stal­tung nur statt, wenn es die Rege­lungen erlauben. 

23.07.2021   20:00 Uhr
KINOFILM „Das Vorspiel“

Kirche in Wittenborn

Das Vorspiel
Anna setzt sich bei der jähr­li­chen Aufnah­me­prü­fung für das Musik­gym­na­sium für Alex­ander ein, da sie ein großes Talent in ihm sieht. Anna unter­richtet Geige an einer Musik­schule, ihr Mann ist Instru­men­ten­bauer. Sie haben einen zehn­jäh­rigen Sohn, Jonas. In der Schule setzt sich Anna für den jungen Alex­ander ein, in dem sie allein großes Talent sieht. Sie verwendet viel Energie und Aufmerk­sam­keit, um ihn auf die nächste Prüfung vorzu­be­reiten, um zu beweisen, dass sie Recht hatte. Bald widmet Anna ihm mehr Zeit als Jonas und bringt die beiden Jungen in Riva­lität. Am Tag der Prüfung nehmen die Ereig­nisse eine tragi­sche Wendung.

Der Bürger­verein Witten­born e.V. wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, die leer­ste­hende Dorf­kirche wieder zu beleben.

Die Kirche in Witten­born ist zwar kein kultur­his­to­ri­sches Kleinod, aber ein nettes, kleines, liebens­wertes Kirch­lein. Seit dem Beginn des 15. Jahr­hun­derts steht der Feld­steinbau. 600 Jahre lang war sie der kultu­relle Mittel­punkt des Dorfes. Rund Zwanzig Genera­tionen begrüßten hier ihre neuen Erden­bürger und verab­schie­deten sich von ihren Toten. Wir stellten uns die Frage, ob ausge­rechnet unsere Genera­tion unver­ant­wort­lich genug sein sollte, den gewach­senen Mittel­punkt des Dorfes verfallen zu lassen? 

Mehr Infor­ma­tionen unter http://bürgerverein-wittenborn.eu/

Natür­lich findet die Veran­stal­tung nur statt, wenn es die Rege­lungen erlauben. 

25.07.2021   15:00 Uhr
Wir zeigen für unser jüngstes Publikum einen Überraschungsfilm

Kirche in Wittenborn

Der Bürger­verein Witten­born e.V. wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, die leer­ste­hende Dorf­kirche wieder zu beleben.

Die Kirche in Witten­born ist zwar kein kultur­his­to­ri­sches Kleinod, aber ein nettes, kleines, liebens­wertes Kirch­lein. Seit dem Beginn des 15. Jahr­hun­derts steht der Feld­steinbau. 600 Jahre lang war sie der kultu­relle Mittel­punkt des Dorfes. Rund Zwanzig Genera­tionen begrüßten hier ihre neuen Erden­bürger und verab­schie­deten sich von ihren Toten. Wir stellten uns die Frage, ob ausge­rechnet unsere Genera­tion unver­ant­wort­lich genug sein sollte, den gewach­senen Mittel­punkt des Dorfes verfallen zu lassen? 

Mehr Infor­ma­tionen unter http://bürgerverein-wittenborn.eu/

Natür­lich findet die Veran­stal­tung nur statt, wenn es die Rege­lungen erlauben. 

30.07.2021   20:00 Uhr
KINOFILM „Die andere Heimat“

Kirche in Wittenborn

Die andere Heimat
Zur Mitte des 19. Jahr­hun­derts herr­schen in Deutsch­land Hungers­nöte und Armut unter dem gemeinen Volk. Die Menschen träumen davon, in die Neue Welt, jenseits des atlan­ti­schen Ozeans auszu­wan­dern und ein neues Leben zu beginnen. Jakob ist der Sohn hart arbei­tender Bauern, die kaum über die Runden kommen. Um nicht jegliche Hoff­nung zu verlieren, stürzt er sich auf jedes Buch, das er in die Finger bekommt und schmiedet Pläne, nach Brasi­lien auszuwandern.

Der Bürger­verein Witten­born e.V. wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, die leer­ste­hende Dorf­kirche wieder zu beleben.

Die Kirche in Witten­born ist zwar kein kultur­his­to­ri­sches Kleinod, aber ein nettes, kleines, liebens­wertes Kirch­lein. Seit dem Beginn des 15. Jahr­hun­derts steht der Feld­steinbau. 600 Jahre lang war sie der kultu­relle Mittel­punkt des Dorfes. Rund Zwanzig Genera­tionen begrüßten hier ihre neuen Erden­bürger und verab­schie­deten sich von ihren Toten. Wir stellten uns die Frage, ob ausge­rechnet unsere Genera­tion unver­ant­wort­lich genug sein sollte, den gewach­senen Mittel­punkt des Dorfes verfallen zu lassen? 

Mehr Infor­ma­tionen unter http://bürgerverein-wittenborn.eu/


Natür­lich findet die Veran­stal­tung nur statt, wenn es die Rege­lungen erlauben. 

September

11.09.2021 – 11.09.2021   11:00 – 17:00 Uhr
Kunst – und Kulturmeile Schönbeck – Rattey – Voigtsdorf (vorbehaltlich pandemischer Einschränkungen)

Schönbeck, Rattey, Voigtsdorf

Der Auftakt erfolgt um 10:00 Uhr in Schön­beck. Die Gele­gen­heit ist günstig und wir möchten uns bei ein bis zwei beson­ders enga­gierten Einwoh­nern aus jedem unserer teil­neh­menden Gemeinden gerade nach bzw. in der Coro­na­pan­demie öffent­lich bedanken. Ehrenamt und Enga­ge­ment sind nicht selbstverständlich.

Unter Klängen einer Schal­mei­en­ka­pelle starten im Anschluss zwei Radtouren aus Schönbeck

1. Geführter Radkurs für Fort­ge­schrit­tene über Fried­land-Galen­beck-Gehren- Schön­hausen (Rund­kurs 50 km)

2. Geführte Fami­li­en­rad­tour über Golm-Lindow-Voigts­dorf-Rattey (Rund­kurs 15 km) Früh­lings­start mit dem Rad Unsere Radfahrer werden gebeten, sich auf jeden Fall für eine der Touren anzu­melden um eine bessere Plan­bar­keit zu erreichen!

Die jewei­ligen Vereine laden in ihre Dörfer zum Spazier­gang zwischen 11:00 und 17:00 ein.

In Schön­beck stellt die Künst­lerin Heike Camp aus Glienke Bilder und Schmuck auch zum Verkauf aus.

Der Milch­schafhof am Fuchs­berg sowie der Pasterhof Preller aus Eich­horst bieten ihre Produkte und Krea­tionen zur Kaffee­zeit an.

Eine Outdoor­gas­tro­nomie wird vom Verein Land­leben Schön­beck e.V. mit Produkten aus der Region vom Grill und aus der Suppen­sta­tion vorgehalten.

Das Schloss Rattey lädt zum Schloss­rund­gang ein. Um 12:00 und um 15:00 Uhr finden für einen begrenzten Perso­nen­kreis Schloss­füh­rungen statt. Anmel­dungen werden recht­zeitig erbeten.

Die Schal­mei­en­ka­pelle wird in Rattey kurz vor der ersten Schloss­füh­rung erwartet. Im Übrigen lädt Rattey zur Besich­ti­gung der Kirche sowie zum Besuch der dauer­haften Outdoor­aus­stel­lung des Künst­lers Werner Max Kothe mit den Titeln „Weise Leben – Lebens­weise“ und „Goldene Regel“ ein.

In der alten Schmiede wird ein Imbiss ange­boten und Kinder dürfen sich auf Über­ra­schungen freuen.

In Voigts­dorf treten von 15:00 bis 17:00 Uhr die IRISH COWBOYS aus Matz­dorf auf und „Alles rund ums Alpaka (von der Haltung bis zur Wolle)“ mit einem echten „Streichel„exemplar vor Ort wartet auf inter­es­sierte Besucher.

Auch hier müssen Besu­cher den Ort nicht hungrig verlassen.

In Voigts­dorf wird die Schal­mei­en­ka­pelle gegen 13:00 auftreten.​ Die Vereine setzen ihre Planungen fort und reichern das Programm weiter an, so dass sich ein Besuch am Fuße der Brohmer Berge entlang des Ratteyer Damms in jedem Fall lohnen wird.

Wir werden hier das Programm regel­mäßig aktua­li­sieren. Jetzt hilft nur noch Daumen­drü­cken, dass unser Hygie­nekon­zept umsetzbar ist und die Pandemie unseren Saison­auf­takt nicht vereitelt.

Hinweise, Anre­gungen und Anmel­dungen nimmt die Touris­mus­ko­or­di­na­tion unter info@brohmerberge.de oder 03968–2239956 entgegen.

Juni

27.06.2022 – 03.07.2022
700 Jahre NEUENSUND. Eine Festwoche mit vielen Veranstaltungen zum 700. Geburtstag

Neuen­sund – im nörd­li­chen Zipfel der Ucker­mark noch in M‑V gelegen, feiert 2022 sein 700-jähriges Bestehen. Die Geschichte von Neuen­sund ist geprägt als wech­selndes Grenz­dorf im Länder-Dreieck Bran­den­burg, Pommern und Meck­len­burg. Die Jubi­lä­ums­woche, geplant vom 27.06. bis 03.07.2022, schlägt mit ihrem Programm einen bunten Bogen von der bewegten Vergan­gen­heit bis ins heute. Die Fest­woche schließt sich unmit­telbar an die Sommerre­mise M‑V 24.25.06.2022 an.