REISEZIELE

Gutshaus Helpt

Die Gutsanlage mit dem Gelände der ehemaligen Burg wird vielfältig genutzt

Das Herrenhaus (Gutshaus) in Helpt wurde 1884 auf den Resten der ehemaligen Burg mit Eiskeller errichtet.

Der zweigeschossige elfachsige Klinkerbau mit Mittelrisalit auf Feldsteinsockel blickt auf viele Besitzer zurück.

Bereits 1455 wurde die Familie Bredow mit Helpt belehnt. Später ging es an die von Oertzen und die von Rahden bis es 1782 an die Familie von Dewitz ging.

Ab 1911 gehörte das Gut mit seinen 2 Vorwerken den Freiherren von Bodenhausen.

Seit 2013 ist das Gutshaus in Besitz eines Berliner Landschaftsarchitekten und dient als Mehrfamilienwohnhaus.

IN DER NÄHE